Startseite  |  Sitemap  |  Impressum  |  VARTA AG
de en fr es it py 日本 

Individuelle Batterielösungen

Ihre optimale Batterie

VARTA Microbattery bietet maßgeschneiderte Batterielösungen für Entwickler und Hersteller elektrischer Geräte. Gerne beraten wir Sie, welcher Energiespeicher am besten zu Ihren Anforderungen passt. Ganz nach Ihrem Bedarf bieten wir Ihnen die passende Technologie, Zellenkonfiguration und Ummantelung mit den benötigten Anschlüssen an.

 

Primär- und Sekundärbatterien unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich der Wiederaufladbarkeit. Zu beachten ist beispielsweise auch die höhere Selbstentladung von Sekundärbatterien.

Die Gesamtspannung einer Batterie ergibt sich aus der Summe der Spannungen der Einzelzellen. Durch Konfiguration von Einzelzellen in Reihe lassen sich unterschiedliche Spannungen realisieren. Das Spannungsniveau der Einzelzelle unterscheidet sich je verwendeter Technologie. So liefert eine Ni-MH-Zelle beispielsweise 1,2 Volt und eine Lithium-Ionen-Zelle 3,7 Volt. Die Stabilität der Batteriespannung über den Verwendungszeitraum ist ebenfalls abhängig von der verwendeten Batterietechnologie.

Je nach Technologie, Größe und Anzahl der verwendeten Zellen ergibt sich die Menge der speicherbaren Energie. Ist eine höhere Kapazität gefordert, bedeutet das jedoch auch ein höheres Gewicht und einen größeren Platzbedarf. Eine platzsparende Lösung kann eine kleine wiederaufladbare Zelle sein. Oftmals kann sie eine große Primärbatterie ersetzen.

Anwendungen mit einer hohen Stromaufnahme, wie beispielsweise Akkuwerkzeuge, erfordern Batterien, welche die gespeicherte Energie in kurzer Zeit mit möglichst gleichbleibender Spannung abgeben können. Der Innenwiederstand der Batterie muss dazu möglichst niedrig sein. Während Backupbatterien eine hohe Überladefestigkeit bei langer Lebenszeit bieten müssen.

Um Ihre Batterie passgenau in den vorhandenen Einbauraum einzufügen, setzen wir den passenden Zelltyp zu einer entsprechend geformten Konfiguration zusammen.

Je nach Anwendungen kann auch das Gewicht der Batterie eine wichtige Rolle spielen. Es ist abhängig vom eingesetzten Zelltyp. Lithium-Batterien eignen sich aufgrund ihres geringen Gewichts zum Beispiel hervorragend zum Einsatz in schnurlosen Headsets.

Die Batteriefunktion ist abhängig von der Lager- und Betriebstemperatur. Lebensdauer, Kapazität, Ladeakzeptanz und Entladerate werden unter anderem von der Temperatur beeinflusst. Der Zellytyp muss daher so gewählt werden, das Leistungsanforderungen im gesamten Temperaturspektrum der Anwendung erfüllt werden.

Die Umweltverträglichkeit von Batterien wurde in den letzten 50 Jahren deutlich verbessert. Dennoch enthalten Batterien auch heute noch Schadstoffe und müssen gesondert entsorgt werden. Die Schadstoffbelastung unterscheidet sich je nach Batterietyp. Einen positiven Einfluss auf die Umweltbilanz bedeutet die Verwendung ressourcenschonender wiederaufladbarer Batterien.